Skip to content

Begrüßung und Vorträge

Die AHS als Oberstufenform

Untertitel: 
Vortrag speziell für Schüler/innen und Lehrer/innen von Hauptschulen und Neuen Mittelschulen
Schule(n): 
LSI Dr. Thomas Plankensteiner, LSI Mag. Adolfine Gschließer
Zeit: 
15:35 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian/1. Stock
Inhalt
Das Aufnahmeverfahren in eine weiterführende Schule nach der Hauptschule/Neuen Mittelschule bzw. der AHS-Unterstufe wurde mit der Aufnahmsverfahrensverordnung gesetzlich neu geregelt. Der Referent wird allgemein über die vom Landesschulrat für Tirol festgelegte Vorgangsweise und speziell über Aufnahmevoraussetzungen, Anmeldemodalitäten und Reihungskriterien für die Aufnahme in die 5. Klasse eines Oberstufen-Realgymnasiums informieren.
Fotos ihrer Beiträge
Foto 1: 

by roland.cervenka

Oktober 4th, 2011

Die AHS als Langform

Untertitel: 
Vortrag speziell für Schüler/innen und Lehrer/innen aus Volksschulen
Schule(n): 
LSI HR Dr. Thomas Plankensteiner und LSI Mag. Adolfine Gschließer; Landesschulrat für Tirol
Zeit: 
11:30 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian/1. Stock
Inhalt
Neben Informationen über Bildungsinhalte und Formen der allgemein bildenden höheren Schulen referieren LSI Dr. Plankensteiner und LSI Mag. Adolfine Gschließer über die Aufnahme AHS: Was ist bei der Anmeldung für die 1. Klasse einer AHS-Langform zu beachten? Diese und weitere Fragen zur Aufnahme in die AHS-Unterstufe (z.B. Aufnahmevoraussetzungen, Anmeldemodus, Reihungskriterien etc.) stehen im Mittelpunkt.
Fotos ihrer Beiträge
Foto 1: 

by roland.cervenka

Oktober 4th, 2011

Faszinierende Naturwissenschaft, verblüffende Technik

Untertitel: 
Aufregende Berufsmöglichkeiten für junge Leute
Schule(n): 
Claudia-Elisabeth Wulz, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Projektleiterin am CERN, Genf; Bereits während ihres Studiums begann Claudia-Elisabeth Wulz am CERN zu forschen. Als Sommerstudentin und später als Fellow arbeitete sie dort in der Gruppe des späteren Nobelpreisträgers Carlo Rubbia an der Entdeckung der W- und Z-Teilchen mit. 1986 promovierte sie sub auspiciis an der TU Wien und habilitierte sich 2002 auf dem Gebiet der experimentellen Hochenergiephysik. Sie arbeitet heute am Physikprogramm des LHC. Seit 1993 leitet sie die Gruppe der Österreichischen Akademie der Wissenschaften beim CMS-Experiment und ist stellvertretende Leiterin des Triggerprojekts. Seit vielen Jahren hält sie auch Vorlesungen über Teilchenphysik und betreut StudentInnen in Genf und Wien.
Zeit: 
10:00 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian/1. Stock
Inhalt
Wissenschaft und Technik tragen dazu bei, wichtige Fragen über unser Universum zu beantworten. Wir möchten ergründen, woraus die Welt im Innersten besteht, was sie zusammenhält, wie sie entstand und wie sie sich weiter entwickeln wird. Forscher/innen aus scheinbar so unterschiedlichen Gebieten wie der Teilchenphysik, der Astronomie und der Kosmologie arbeiten gemeinsam an der Beantwortung dieser fundamentalen Fragen und benützen dafür Werkzeuge wie den Large Hadron Collider, Teleskope, Weltraumsatelliten oder Untergrundexperimente. Der Vortrag gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung und Ausblicke auf mögliche faszinierende Entdeckungen. Weiters werden Anwendungen von wissenschaftlichen Erkenntnissen in Bereichen wie der Kunst oder der Medizin vorgestellt. Wissenschaft und Technik sind alles andere als langweilig und bieten faszinierende Berufsmöglichkeiten für junge Leute.
Fotos ihrer Beiträge
Foto 1: 

by roland.cervenka

Oktober 4th, 2011

Eröffnung und Begrüßung

Untertitel: 
LSI HR Dr. Thomas Plankensteiner, LSI Mag. Adolfine Gschließer
Schule(n): 
Pädagogische Abteilung AHS beim Landesschulrat für Tirol
Zeit: 
9:30 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian/1. Stock

by roland.cervenka

Oktober 19th, 2011

Freiheit für die Fantasie

Untertitel: 
Improtheater-Show mit dem Theater Szenario, Wolfgang Klingler
Klasse(n): 
4 Schauspieler/innen (alle ehemalige AHS-Absolvent/innen): Lisa Haring, Simona Schett, Felix Söllner, Wolfgang Viertl
Leitung: 
Musikimprovisation: Lukas Leitner
Zeit: 
16:15 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian/1. Stock
Inhalt
Erwarte das Unerwartete! Vier junge Akteur_innen und ein Live-Musiker vom Theater Szenario Tirol erschaffen live und ungeprobt Texte, Songs und ganze Geschichten, die noch nicht geschrieben sind - ganz nach den Vorgaben und Wünschen des Publikums! Improtheater, das ist einer der schnellsten und spannendsten Theaterformen - jede Szene ist eine Uraufführung, von komisch bis absurd, von alltäglich bis tiefsinnig und philosophisch - alles ist möglich! Da ensteht spontan ein Lied mitten in der Szene, wenn das Publikum es wünscht, da wechselt das Genre von Oper zu Sciene Fiction, Western oder Stummfilm - oder lieber ein Roadmovie? Plötzlich verwandelt sich ein Spieler in einen schrägen Professor und referiert über ungeklärte Fragen zur Quantenphysik - und eine anderer wird zum Minnesänger und widmet dem Burgfräulein ein Sonett... Lass dich gemeinsam mit uns überraschen!
Fotos ihrer Beiträge
Foto 1: 

by roland.cervenka

Oktober 4th, 2011

Grußworte der Ehrengäste

Untertitel: 
LR Dr. Beate Palfrader; Amtsf. Präs. Dr. Hans Lintner, LSR für Tirol; Rektor Univ.-Doz. HR Dr. Markus Juranek, PH Tirol; Mag. Brigitte Stampfer, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Tirol
Zeit: 
9:40 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian/1. Stock
Inhalt

by roland.cervenka

September 18th, 2011

Musikalische Begrüßung

Untertitel: 
Bläsergruppe des BORG Innsbruck
Schule(n): 
BORG Innsbruck
Leitung: 
OStR Mag. Kurt Arnold
Zeit: 
9:30 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian, 1. Stock
Inhalt
Intrada Hans Leo Hassler

by roland.cervenka

September 18th, 2011

Bläsergruppe

Untertitel: 
Bläsergruppe des BORG Innsbruck
Schule(n): 
BORG Innsbruck
Zeit: 
10:00 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian, 1 Stock
Inhalt
After you´ve gone Jack Gale

by roland.cervenka

September 18th, 2011

Streichquartett , BORG Innsbruck

Untertitel: 
W. A. Mozart Streichquartett in G-Dur K156/134b, 1. Satz Presto
Schule(n): 
BORG Innsbruck
Klasse(n): 
Holaus Christina, Salner Linda, Senfter Tanja, Geir Kathrin
Leitung: 
Mag. Elisabeth Kainrath
Zeit: 
10:55 Uhr
Ort: 
Saal Maximilian, 1. Stock
Inhalt
Wie hat Mozart in unserem Alter komponiert? (W.A. Mozart hat dieses Streichquartett mit 16-Jahren in Mailand komponiert)

by roland.cervenka

September 18th, 2011

glqxz9283 sfy39587stf01